Vorzustand

Schönhof

Fassaden- und Dachsanierung

Erbaut um 1575

Epoche Renaissance

Gebäudearten Wohngebäude,Schlösser/ Burgen

Die genaue Entstehungszeit des Schönhofes in Bockenheim ist nicht überliefert, die Ersterwähnung der ehemaligen Wasserburg erfolgte 1575. Bis 1590 gehörte die mittelalterliche Wasserburg den Rittern von Praunheim, später wurde der Schönhof als freiadliges Rittergut genutzt und um 1750 von Isaak d‘Orville zu einem barockem Hofgut umgebaut. D’Orville wurde 1743 von dem fünf Jahre in Frankfurt residierenden deutschen Kaiser Karl VII. in den Adelsstand erhoben. Die Familie erhielt den Namen „Edler von Löwenclau und Herr zu Schönhoffen“. Seitdem bürgerte sich für das Gut der Name “Schönhof” ein. Das Gut wurde durch ein barockes Herrenhaus, Verwalter- und Nebengebäude ergänzt. 1819 erfolgte nach einem Brand ein klassizistischer Umbau ursprünglich für Carl Ludwig von Barckhaus genannt von Wiesenhütten durch den Architekten Nicolas A. Salins de Montfort. Zu dieser Zeit wurden auch verschiedene Wirtschaftsbauten errichtet. Der Schönhof wurde im Zuge der Terrassierung der Main- Weser- Bahn 1845 zur Westseite stark dezimiert. 1898 gelangte die Anlage in städtische Hand. Ein weiterer starker Einschnitt erfolgte 1913/14 durch die Errichtung der P.-v.- Breitenbach- Straße mit Brücke über die Bahnstrecke, die den nördlich gelegenen Park durchschnitt und den Ziergarten und Park dabei zerstörte. Der klassizistische Gartenpavillon, der durch den Architekten Heinrich Friedrich Rumpf 1820 entworfen wurde, wurde 1964 abgebaut und im Grüneburgpark wieder errichtet. Zu dieser Zeit erfolgte ein weiterer Ausbau der östlich gelegenen von- Steuben- Straße, der die Grünflächen abermals reduzierte. Große Teile des Schönhofs wurden im zweiten Weltkrieg zerstört, u.a. der westliche Teil der u-förmigen Anlage. Die Baulücke wurde 1981 durch das Musikübungszentrum (Saalbau Schönhof) geschlossen und der Schönhof saniert. Nach 40 Jahren Nutzung ist ein umfassender Sanierungsstau zu verzeichnen. Begonnen wird mit einer Fassaden- und Dachsanierung.

Bauzeit

2021

Bauherr

ABG Holding

Projektleitung

Stephan Kummer

Mitarbeiter

Stephan Kummer
Annette Jakob-Schultheis


Impressum | Über uns