Dominikanerkloster, Frankfurt am Main

Sanierung

Erbaut ab 1233. Wiederaufbau 1958

Das ehemals gotische Dominikanerkloster Frankfurt ist Sitz des Evangelischen Stadtdekanats Frankfurt am Main und Offenbach und des Evangelischen Regionalverbandes. 1944 wurde die Klosteranlage weitestgehend zerstört und im Stile der Nachkriegsmoderne wiederaufgebaut. Die Überreste der früheren Sakristei (Refektorium) und des Kapitelsaals konnten im Neubau integriert werden. Das Dominikanerkloster Frankfurt steht unter Ensembleschutz. Ziel der Maßnahme ist die Fenstersanierung.

Bauzeit

2019 bis 2020

Bauherr

Stadt Frankfurt

Projektleitung

Stephan Kummer


Impressum | Kontakt